Zum Hauptinhalt springen

Auslosung Spielo - CUP 2019/2020

Das Herz des Handball-Pokalwettbewerbs schlägt in Möllbergen. Die Sparkassen-Arena wird auch in der kommenden Auflage des Klassikers „Groß gegen Klein“ Heimstatt für zwei Vorrunden und das Finalturnier sein. Auch beim Termin bleibt alles beim Alten: Der Spielo-Cup-Kreispokal wird komplett am ersten Januar-Wochenende ausgetragen. Die Gruppenspiele laufen am 3. und 4. Januar, die Endrunde der vier Gruppensieger mit dem Finale dann am Sonntag, 5. Januar.

Diese Daten nannte Pokalspielleiter Friedhelm Krietemeyer vor der Auslosung der acht Vorrundengruppen, die er gemeinsam mit Reinhold Kölling, Vorsitzender des Handballkreises, und „Losfee“ Ingrid Brand, der Jugendausschuss-Vorsitzenden des Handballkreises, vornahm.

Die drei blicken der Pokalrunde 2020 zuversichtlich entgegen. „Den Reiz der Überraschung gibt es nur im Pokal. Das macht den Wettbewerb aus“, sagt Kölling und meint: „Der Pokal lebt.“ Auf der Suche nach dem passenden Modus habe man nun mit der Fokussierung auf ein zentrales Wochenende die Lösung gefunden. „Es hat sich bewährt“, sagt Kölling. Das sieht auch Krietemeyer so: „Anfang Januar bietet sich für alle Teams die Möglichkeit, sich nach der Winterpause auf den zweiten Teil der Saison einzuspielen.“

Die einstige Bundesligaspielerin Brand zog die Lose für die je vier Vorrundengruppen bei Männern und Frauen. Die höchstspielenden Teams bilden die Gruppenköpfe, die weiteren Mannschaften wurden aus nach Ligen gestaffelten Töpfen gezogen.

35 Mannschaften des Mühlenkreises werden die Pokalsieger ausspielen.

Quelle: Mindener Tageblatt